Das leben mit Menschen und Monstern ist bis vor kurzem noch undenkbar gewesen. doch die Yokai Academy will dies ändern. So gibt sie Monstern, wie Vampiren, Werwölfen, Hexen u.v.m. sowie Menschen, einen Platz an ihrer Schule.
 
StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Kapitel 1 - Der Alltag

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Nell

avatar

Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 07.05.11
Alter : 21

Charakter der Figur
Name:: Nell
Wesen:: Hexe
Alter:: 15

BeitragThema: Re: Kapitel 1 - Der Alltag    Mo Jun 27, 2011 7:48 am

Nell hatte gerade ein neues T-shirt angezogen, als so ein Typ in ihr Zimmer stürzte. Er hatte zwar angeklopft, aber er hatte nicht gewartet. Wäre er ein Paar Sekunden eher hereingekommen, dann wäre sie noch halb nackt gewesen. Nell war so erschrocken, dass sie ihm hinterher rief, ob er nie Manieren gelernt hätte. Sie konnte sich aber wirklich keinen Reim daraus machen, warum er ihr genau das gebracht hatte, was sie gerade brauchte, darum war sie ganz schnell wieder still und rief ihm noch ein Danke hinterher, aber er hörte es wahrscheinlich nicht mehr. Im Krankenzimmer hatte sie nur rumgesessen. Niemand hat ihr ein Pflaster gegeben. Jetzt wo sie sich im Spiegel sah, fand sie dass ihre Stirn irgendwie gruselig aussah. Sie beschloss in den Waschraum zu gehen, um sich das Blut aus dem Gesicht zu waschen. Jetzt musste sie den Waschraum nur noch finden. Aus irgendeinem Grund fand Nell sich eine halbe Stunde später vor einem Raum wieder auf dem Waschraum stand. Allerdings war sie ein Paar Treppen rauf und runter gerannt, daher hatte sie keine Ahnung wo sie war. Nell beschloss also einfach mal zu schauen was das jetzt mit diesem Waschraum auf sich hatte. Als sie die Tür öffnete, starrten sie mehrere Augenpaare böse an. Das Problem bei dieser Sache war jedoch, dass es männliche Augenpaare waren. Um nicht zu sagen frisch geduschte Augenpaare. Das heißt, dass die Männer denen diese Augenpaare gehörten fast nackt waren. Nachdem sie die Situation ausgiebig beobachtet hatte, wurde sie knallrot, stammelte eine Entschuldigung und knallte die Tür zu. Aus diesem kleinen Vorfall, schloss Nell, dass sie auf der Jungsetage gelandet war. Sie suchte die nächste Treppe und siehe da. Der Waschraum erschien direkt vor ihrer Nase. Was für ein Zufall. So viel todpeinliches an einem Tag? Das kann doch nur ein Fluch sein. Das wäre auch typisch für ihre Mutter. Einmal hatte sie ihr schließlich einen Fluch angehängt, der sie stumm machte, wenn sie in die Nähe eines Jungen kam. Mit diesem Gedanken im Kopf wusch sie sich um ging zurück in ihr Zimmer. Sie hatte festgestellt, dass der Waschraum am Ende des Flures lag, an dem auch ihr Zimmer lag.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Luna
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 04.05.11
Alter : 21
Ort : Germany

Charakter der Figur
Name:: Loona
Wesen:: Vampire (Wolfsart)
Alter:: 15

BeitragThema: Re: Kapitel 1 - Der Alltag    Mi Jun 29, 2011 6:45 am

Loona faste sich ein Herz und verlies wieder ihr Zimmer, jetzt wo sie ihre Nahrung zu sich genommen hatte fühlte sie sich nicht so gut, weil sie dachte jeder würde sie komisch anschauen. Schnell flüchtet sie deshalb in den Baderaum und wusch sich das Gesicht, sie starrte in den Spiegel. "Man, Loona du bist echt ne schwache Person!" sie schaute auf ihr Handgelenk, es brannte immernoch, verärgert verzog sie ihre Miene. Sie verlies den Raum und irgendwas wollte sich eindeutig bei dem Jaguar bedanken. Noch mehr verärgerte Miene, dann atmete sie tief durch und stellte sich vor seine Tür, Soll ich anklopfen? ... Was ist .... Nein er wird bestimmt wieder so Manierenlos sein. So blieb sie etwa 5 Minuten stehen bevor sie anklopfte. Noch war es nicht Zeit für Abendbrot, das währe erst in einer halben Stunde, und bist dahin war es den Schülern nicht verboten in die andere "Geschlechtszone" zu wechseln. Eigendlich wollte Loona die Tür stürmen, wie er es bei ihr getan hatte, aber dann wurde ihr bewusst dass das nur ein weiteren Sturm ihres Zimmers ankündigte. So wartete sie nun auf ein Herein ... oder etwas ähnliches.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://theacademy.forumieren.com
Nell

avatar

Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 07.05.11
Alter : 21

Charakter der Figur
Name:: Nell
Wesen:: Hexe
Alter:: 15

BeitragThema: Re: Kapitel 1 - Der Alltag    Mi Jun 29, 2011 7:52 am

Als Nell wieder in ihrem Zimmer war, beschloss sie nach einigem Rumsitzen, sich bei dem Jungen zu bedanken, der ihr das Pflaster und das Desinfektionsspray gebracht hatte. Aber vorher musste sie das Zimmer des Jungen finden. Als sie bei der Treppe war, dachte sie an das Tuch, das ihr das Klaviermädchen geliehen hatte. Es war bestimmt schon fertig. Nach dem Abendessen würde sie es abholen. Als sie auf dem Flur in der Jungenetage war, sah sie das Klaviermädchen vor einer Tür stehen. Sie schien zu überlegen. Nell näherte sich von hinten und tippte ihr auf die Schulter. Als sie sich umdrehte, öffnete der Junge die Tür.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lorcan

avatar

Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 16.06.11
Alter : 24
Ort : Zu Hause

Charakter der Figur
Name:: Lorcan O'Halloran
Wesen:: Gestaltenwandler
Alter:: 17

BeitragThema: Re: Kapitel 1 - Der Alltag    Do Jun 30, 2011 2:09 am

Gerade hatte er sich unter die Dusche gestellt, die Augen geschlossen und sich das heiße Wasser über den Rücken laufen lassen, da hörte er schon die Schritte auf dem Flur. Er hatte doch soeben erst den guten Geruch von Blut aus der Nase! Wann hatte er das letzte Mal ein Tier frisch gerissen? Das war schon Wochen her.. Total ratlos, o er das überstehen würde, strich er sich durch die nassen Haare, drehte die Dusche ab und wickelte sich ein Handtuch um. Auf leisen Füßen, schlich er zur Tür und in alter Gewohnheit riss er sie wieder voll endst auf. ,,Hallo meine Damen! Was kann ich für euch tun?" Er wusste, dass sie ziemlich erschrocken waren. Immerhin überragte er sie beide um 2 Köpfe und hatte auch noch doppelt so viel Kreuz wie sie. Gespannt was die beiden wollten, lehnte er sich in den Türrahmen und zwirbelte mit einer Hand sein Kruzifix an der Brust hin und her. Der Geruch von Blut stieg ihm in die Nase und promt verwandelte sich sein linkes Bein wieder in Lauf und Pfote, geflecktes Fell zog sich über die Muskeln und Krallen klickten auf den Boden. Zu tiefst entsetzt, wie schwach seine Selbstbeherrschung war, schob er den Fuß zurück und verwandelte ihn wieder zurück. ,,Wollt ihr nicht hinein kommen? Ich stehe ungern halbnackt auf dem Flur.." Schnellst möglich drehte er auf dem Absatz und setzte sich auf das 2. Bett in seinem Zimmer, was er notdürftig als Sofa gebrauchte. Hier in seinem eigenen Raum, wo es noch ein klein wenig nach Deo roch, konnte er sich besser konzentrieren.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Luna
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 04.05.11
Alter : 21
Ort : Germany

Charakter der Figur
Name:: Loona
Wesen:: Vampire (Wolfsart)
Alter:: 15

BeitragThema: Re: Kapitel 1 - Der Alltag    Fr Jul 01, 2011 7:05 am

Total erschrocken das ihr jemand auf die Schulter tippte, wirbelte Loona herum und sah, das Mädchen, freundlich lächelte Loona sie an, aber im selben moment wurde die Tür aufgemacht. Nun stand der Junge halb Nackt vor ihr. Loona war sichtlich etwas überfordert mit allem, das sie erstmal nur da stand und ihn mit weit aufgerissenden Augen anstarrte. Er war größer als sie und wie er da am Türrahmen lehnte, alles an ihm wirkte eher respekteinflößend und ein bissen sexy. Hoppla, Nicht starren! ermahnte sich Loona, sie legte ihren Kopf schief und schaute auf sein Kruzifix, der erste Schreck war überstanden. Er hatte sie freundlich gefragt was die zwei Mädels vor seiner Tür wollten, darauf wollte Loona eigendlich mit einem Danke antworten, aber sie bekam kein Ton raus. Dann, aus irgendeinem Grund verwandelte sich sein Bein, Loona blinzelte, im nächsten Moment aber war dieses Bein verschwunden. Daraufhin fragte dieser unheimlich gut Richende ob die zwei nicht rein kommen wollen. Ohne zu warten, war er auch schon auf einem der Betten. Loona machte einen ehrfürchtigen Schritt in sein Zimmer, der Deogeruch hatte sich etwas gelegt, dafür roch er jetzt wieder etwas nach Jaguar und Wasser, dieser Geruch, über ihr Gesicht huschte ein leichtes zucken der Winkel, was ein jägerhaftes Lächeln sein sollte, sie aber es schnell wieder verschwinden lies. Sie stand nun mitten in seinem Zimmer Köstlich dieser Geruch, da läuft einem ja schon beim Atmen das Wasser im Mund zusammen. erschrocken wich sie vor ihren Gedanken zurück, alsob sie dadurch verschwinden würden. Was ist nur los, ich hatte doch erst ebend Blut, dank ihm, zu mir genommen! damit lächelte sie den Jungen an: "Danke für ebend ..." brach sie etwas stolpernd hervor. "Du hast mich vor einem weiteren Biss verschond ... ähm also Danke für dein Hilfe!" sie schaute erst verbittert auf das noch brennende Handgelenkt, es klepte doch noch etwas Blut dran Und da freuen sich manche Menschen drauf? Die haben doch 'ne Schraube locker! und dann freundlich zu dem Jungen. Bei seinem Anblick wurd sie wieder ganz stumm, schaute zur Seite und sprach weiter, "Wie ist eigendlich dein Name? Und deiner?" Sie schaute zu dem Mädchen ....
"Oh! wo bleibt nur meine Erziehung ... mein Name ist übriegends Akimoto Loona, Loona reicht aber völlig." Sie lächelte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://theacademy.forumieren.com
Nell

avatar

Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 07.05.11
Alter : 21

Charakter der Figur
Name:: Nell
Wesen:: Hexe
Alter:: 15

BeitragThema: Re: Kapitel 1 - Der Alltag    So Jul 03, 2011 7:16 am

Der Junge bat Nell und das andere Mädchen herein, sozusagen. Nell wollte ihm eigentlich für das Verbandszeug danken, aber jetzt bekam ich keinen Ton über die Lippen. Sie stand in der Tür wie ein Idiot. Das andere Mädchen sagte, dass sie Akimoto Loona war. Sie fragte auch nach Nells Namen. Sie brauchte einen Moment ehe sie antwortete. Sie erinnerte sich daran, was ihre Eltern ihr jahrelang immer wieder eingeschärft hatten. "Ein Mitglied der Chiyoko-Familie schaut nicht auf den Boden. Stell dich gerade hin, straffe die Schultern und sprich laut und deutlich. Und antworte in ganzen Sätzen. Was sollen denn die Leute denken. Du bist doch nicht minderbemittelt. Wir sind eine stolze Familie. Sieh zu, dass du den Namen dieser Familie nicht in den Schmutz ziehst, mit deiner schrecklichen Schüchternheit." Immer hatten sie nur ihre Ehre im Kopf, ihr Image in der Gesellschaft, andererseits wollte sie ihren Eltern so gerne genügen, dass sie immer versucht hat in ihrem Beisein ihre Schüchternheit zu überwinden. Sie trat einen Schritt in das Zimmer, des Jungen herein und sagte: "Mein Name ist Chiyoko Nell , freut mich sehr dich kennen zulernen, Akimoto-san." Sie schaute zu dem Jungen, der auf dem Bett saß und bedankte sich für das Verbandzeug, genau so wie das Image ihrer Familie es verlangte. Jetzt wartete Nell darauf´, dass auch er sich vorstellte. Sie war unsicher, ob sie jetzt einfach gehen sollte. Unschlüssig trat sie von einem Bein auf das andere.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Glacia

avatar

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 04.05.11

Charakter der Figur
Name:: Glacia
Wesen:: Vampir (Dämon)
Alter:: 16

BeitragThema: Re: Kapitel 1 - Der Alltag    Fr Jul 08, 2011 2:55 am

Glacia ging schon seit einigerzeit auf der öffentlichen Straße.Die ersten richtigen Sonnenstrahlen brannten ihr auf der Haut.Autsch,das würde einen Sonnenbrand geben...je länger sie draußen bliebt destso schmerzhafter und langanhaltender.Also beeielte sie sich nun.Ihre hellen Eisblauen Augen wanderten umher und fanbden in einer schattigen und dunklen Gase ein Jungen Typen der an der Wand lehnte.Sie sog die luft ein und roch genau,damit sie wusste ob dieser Kerl auch keine Drogen nahm.Alles rein. Dachte sie und ging lutlos vorwerts bis sie vor ihm stand.Er starrte sie an und sie lächelte.Ihre Zähne wurden länger...Der Typ riss die AUgen auf und wollte grade den Mund vor erstaunen öffbeb da schoss Glacia vor und packte ihn:,,Scht...ganz ruhig.säuselte sie und der schwarzhaarige entspannte sich bei ihrer stimme.Sie stellte sich auf Zehenspitzen,so als ob sie in Küssen wurde.Ein leichter Kuss auf den Hals.Ihre Zähne bohrten sich hinein.Ein schaudern und ein keuchen.Danach stille die nur durch ein schluck geräusch unterbrochen wurde.Als sie fertig war leckte sie über die wunde und ließ ihn los.Benommen viel der große Kerl auf den Boden und blieb erstmal liegen.Glacia beugte sich zu ihm hinunter und flüsterte mit dunkler stimme:,,Du wirst dich an nichts erinneren.Du bist gestolpert und gegen die Wand gefallen.Dabei hast du dir den Hals aufgerissen.Ausserdem bist du betrunken."Alles stimmte nicht was sie sagte doch da sie mehrere Gaben hatte würde der Typ das denken.Ein blick auf seinen aufgerissenen Hals der langsam zu heilen begann ließ ihr wieder das Wasser im Mund zusammenlaufen.Doch sie wirbelte herum.Und verschwand schneller als jedes Wesen dieser Welt aus der Gasse.Als sie in die Sonne lief brannte ihr die weiße Haut.Sie zischte tierisch und bschleunigte.SChnell hatte sie die Academy ereicht doch ihre Haut war leicht verbrannt,fing aber übermenschlich schnell an zu heilen.Sie ging hinein,hob die Kaputte Tür auf und befestigte sie,leider nur bedürfdtig.SChnell schaute sie sich mit blitzenden Augen um.Alles ruhig,niemand da.Ihre Augen waren noch heller als sonst da sie frisch getrunken hatte.SChnell wollte sie zu ihrem Zimmer.Doch sie blieb im Schatten an der Wand stehen,als sie die anderen sahen die in ds Zimmer des gut richenden Gestaldswandlers gingen.Als sie drinne waren schlich sie lautlos in ihr Zimmer und schloss die Tür.

(Sry leute hab Compi verbot auf unbestimmte Zeit und kann warscheinlich kaum on kommen...)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Livy

avatar

Anzahl der Beiträge : 33
Anmeldedatum : 08.06.11

Charakter der Figur
Name:: Shyel Fajro
Wesen:: Elfe
Alter:: 16

BeitragThema: Re: Kapitel 1 - Der Alltag    Sa Jul 09, 2011 12:07 am

Es war schon längst dunkel geworden als Shyel das Gelände der Acedemy wieder betrat. Der kleine Abstecher in den nahe gelegenen Wald hatte ihr gut getan. Sie hatte sich nicht gerade bedankt als ihre Eltern sie auf diese Academy schickten, aber immerhin war es hier besser als in irgendeinem Menschlichen Collage, hier fühlte sie sich nicht so Ausgestoßen.
Sie lief den Gepflasterten weg hinauf zum Eingang des großen Hauptgebäudes, betrat es allerdings erst nach einem kleinen Zögern. Dann lief sie gemächlich die Treppen hinauf, als würde sie dies jetzt schon zum tausensten mal tun, und bog in den Gang zu ihrem Zimmer ein. Momentan wohnte sie noch allein, was ihr nicht einmal missfiel, aber es würde sicherlich nicht lange dauern bis auch sie eine Mitbewohnerin hatte.
Schon von weitem höhrte die Elfe das Gerdede der anderen die auch in ihrem Gang wohnten...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lorcan

avatar

Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 16.06.11
Alter : 24
Ort : Zu Hause

Charakter der Figur
Name:: Lorcan O'Halloran
Wesen:: Gestaltenwandler
Alter:: 17

BeitragThema: Re: Kapitel 1 - Der Alltag    Do Aug 04, 2011 7:05 am

Nun standen diese zwei Mädchen in seinem Zimmer und hatten sich bedankt für sein Verhalten (komisch die zwei). Sie hatten sich vorgestellt, nun war er wohl an der Reihe. "Mein Name is O'Halloran, Lorcan O'Halloran, nennt mich einfach nur Lorcan." Er grinste frech zu den zwei rüber. "Dürfte ich mich jetzt Anziehen, oder wollt ihr mir dabei zuschauen?" Er bewegte sich auf seinen Schrank zu und streifte dabei Loona, der Duft von ihr war verführend und er musste sich sichtlich anstrengen sich nicht zu Verwandeln.



[Lorcan wurde für unbestimmte Zeit von mir (Loona) Übernommen, da sonst die Gesichte zu sehr anfängt ins stocken zu geradeten, natürlich kann ich nicht so schreiben wies Lorcan getan hätte, aber ich hoffe das ich ihn gut vertreten werde. Bitte habt Verständniss dafür. Wenn jemand Einwände hat bitte PN an mich, und falls Lor mal i-wann wieder kommt bekommt er natürlich sein Acc. wieder -fragt sich nur wann das is. Mit Lieben Grüßen Loona]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Luna
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 04.05.11
Alter : 21
Ort : Germany

Charakter der Figur
Name:: Loona
Wesen:: Vampire (Wolfsart)
Alter:: 15

BeitragThema: Re: Kapitel 1 - Der Alltag    Do Aug 04, 2011 7:26 am

"Lorcan O'Halloran is dein Name also." murmelte Loona *kicher*. Lorcan machte eine seiner üblichen Bemerkungen, von wegen, wir werden dir jetzt ganz sicher nicht diesen perversen Wunsch erfüllen Lorcan streifte sie kurz und an diesen Stellen überfiel Loona ein kribbeln. "Ähm .... äh ... wir werden dann auch mal verschwinden." stammelte Loona und ging auf Nell zu. "Hey Nell-chan wir haben in 15 Minuten Abendessen, wir sollten uns beeillen." zwar hatte sie keinen Hunger mehr, aber sie wollte auch nicht alleine gehen also brauchte eine gute Ausrede wie sie sich hier wegschleichen konnte mit Nell. "Wir sehen uns dann ja in der cafeteria O'Halloran-kun." Sie schnappte sich Nell und zerrte sie hinter sich her. Sie hörte noch das gemurmel von Lorcan und die leisen eingeschnappten Sätze von Nell, die sich darüber beschwerte das sie von ihr so hinterhergezerrt wurde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://theacademy.forumieren.com
Livy

avatar

Anzahl der Beiträge : 33
Anmeldedatum : 08.06.11

Charakter der Figur
Name:: Shyel Fajro
Wesen:: Elfe
Alter:: 16

BeitragThema: Re: Kapitel 1 - Der Alltag    Sa Aug 06, 2011 1:47 am

Gerade lief Shy den Korridor zu ihrem Zimmer entlang, da hörte sie noch einige Worte aus dem Zimmer dessen Tür offenstand. Sie erkannte die eine Stimme sofort, sie gehörte dem Mädchen, welches das Zimmer direkt neben ihr Belegte. Gerade als sie an der Tür vorbeilaufen wollte, kamen die zwei kichernd heraus, zu spät für Syh zu ausweichen, so prallte sie direkt in Loona hinein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nell

avatar

Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 07.05.11
Alter : 21

Charakter der Figur
Name:: Nell
Wesen:: Hexe
Alter:: 15

BeitragThema: Re: Kapitel 1 - Der Alltag    Mo Aug 08, 2011 8:18 am

Nell konnte genau sehen, dass das der Auslöser war. Dieser O´Halloran-kun berührte Loona-san nur eine Sekunde, aber es reichte um sie aus dem Konzept zu bringen. Das war der Grund, dass Loona-san plötzlich so tat, als ob sie Freunde wären. Dabei kannten sie sich erst seit ein paar Minuten. Unter dem Vorwand, zu spät zum Essen zu kommen, zerrte sie Nell aus dem Zimmer. Sie protestierte leise, ließ es jedoch geschehen. Mist, dachte sie, Ich habe es schon wieder getan. Ich hab mich einfach mitziehen lassen. Ich hätte mich wehren sollen. Meine Eltern würden mir jetzt eine Predigt halten. Allerdings waren Nells Eltern nicht da, also war dieser Gedanke sofort wieder vergessen. Hier konnte sie so sein wie sie wirklich war. Als die Tür hinter ihnen geschlossen war musste Nell plötzlich lachen. Loona stimmte ein. So standen sie kichernd vor der Tür. O´Halloran-kun würde das bestimmt hören, aber das war jetzt egal. Als Nell und Loona-san den Gang entlang gingen, kam ihnen ein Mädchen entgegen, aber sie sahen es nicht kommen. Plötzlich lagen das Mädchen und Loona-san am Boden. Das war ein Crash, dachte sie bei sich. Nell half Loona-san auf die Beine und bot auch dem Mädchen ihre Hand an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Glacia

avatar

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 04.05.11

Charakter der Figur
Name:: Glacia
Wesen:: Vampir (Dämon)
Alter:: 16

BeitragThema: Re: Kapitel 1 - Der Alltag    Di Aug 09, 2011 7:31 am

Glacia zog sich das helle silberblaue kleid aus und zog sich sehr schnell ein sehr enges schwarzes Kleid an,für Menschen währe das schlecht das sie darin speckig und fett aussahen doch sie sah damit einfach umwerfend aus.Auch schnell noch ein paar schwarze seiden Handschuhe und ihre hohen schwarzen Schuhe.Dann öffnete sie die Tür wieder und hucshte hinaus.Glacia verschmolz mit den schatten der risigen Academy.Nur ihre eisblauen Augen funkelten hell und sehr sehr Gefährlich.Muss ich wirklich zu dieser Cafeteria gehen um den anderen beim essen zusehen?Grr ich kriege hier noch die kriese! ihr knurren war zuhören und sie bewegte sich weiter und lief fast unsichgtbar an allen vorbei.Nur die haut leuchtete makellos weiß...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Luna
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 04.05.11
Alter : 21
Ort : Germany

Charakter der Figur
Name:: Loona
Wesen:: Vampire (Wolfsart)
Alter:: 15

BeitragThema: Re: Kapitel 1 - Der Alltag    Mo Aug 15, 2011 12:50 am

"Autsch" schmerzhaft rieb Loona sich an den getroffenen Stellen, die dieses Mädchen verursacht hatte. Noch ne Sekunde zuvor hatte sie mit Nell gelacht, jetzt aber wurde sie von ihr vom Boden hochgezogen. Loona musterte das Mädchen, sie war klein und zierlich. Bestimmt hat ihr dieser Aufprall mehr weh getan als mir. "Hey alles in Ordnung mit dir?" fragte sie das Mädchen. "Wir waren grade auf dem Weg zum Essen, möchtest du mitkommen? Mist wir haben nur noch 5 Minuten, schnell sonst ist das Beste weg!" Mhm ... Essen ich hatte doch grade was, naja wenigstens sind wir von O'Halloran-kun weg *aufatme*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://theacademy.forumieren.com
Glacia

avatar

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 04.05.11

Charakter der Figur
Name:: Glacia
Wesen:: Vampir (Dämon)
Alter:: 16

BeitragThema: Re: Kapitel 1 - Der Alltag    Mo Aug 15, 2011 1:32 am

Glacia betrachtete das geschehen im dunkeln,aus spöttisch blau blitzenden augen.Sie lächelte leicht was schon ziemlich komisch aussah da sie sonst nie ein lächeln im Gesicht hatte.Es verschwand so schnell wie es gekommen war.DIe schwarzhaarige drehte sich um und lief leise schnell zum Essens saal. Dort setzte sie sich alleine in einem im Schattenliegenden Tisch und knipste das Licht über ihr aus.Dann wartete sie.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Livy

avatar

Anzahl der Beiträge : 33
Anmeldedatum : 08.06.11

Charakter der Figur
Name:: Shyel Fajro
Wesen:: Elfe
Alter:: 16

BeitragThema: Re: Kapitel 1 - Der Alltag    Mo Aug 15, 2011 11:02 pm

Dankbar ergriff Shyel die Hand des Mädchens vor ihr. "Danke" antwortete sie. "Ja klar" schob Shyel auf die Fragen des anderen Mädchens hinterher, "Ich bin Shyel, noch relativ neu, ich mein wir alle sind ja irgendwo neu hier.." Lächelnd schaute Shyel die beiden an, sie waren die ersten mit denen sie hier überhaupt redete, und sie schienen verdammt nett, so beschloss sie einfach mal mit ihnen zu gehen, es konnte ja nur schief gehen, oder wie hieß das alte Sprichwort noch?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Luna
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 04.05.11
Alter : 21
Ort : Germany

Charakter der Figur
Name:: Loona
Wesen:: Vampire (Wolfsart)
Alter:: 15

BeitragThema: Re: Kapitel 1 - Der Alltag    Mo Aug 22, 2011 7:18 am

Mit einem lächeln setzte sich Loona an denn Tisch, ihre Augen wanderten über die ganze Caféeteriera. Nell und Shyel setzten sich zu ihr. Loonas Blick blieb bei einem der Tische die in völlige Dunkelheit gehüllt waren stehen.
Ganz sicher saß da ein Vampir, sie mieden gerne die Helligkeit, Loona war da anders, sie liebte das Licht. Seit sie herrausgefunden hatte das ihr die Sonne nix anhaben konnte, freute sie sich auf den Tag.
Ihr Bruder hatte sie immer Beschütz vor ihrem Onkel und ihrem Vater, gern hat er auch welche kassiert dafür.
Doch ihre wahre Macht durfte Loona nie unter beweis stellen, jedenfalls nicht vor ihrem Onkel und Vater. Doch durch ein dummen Zufall, ist es vor 4 Monaten dazu gekommen das es ihr Onkel mitbekommen hatte. Daichi dachte Loona nur noch kurz bis sie innerlich anfing zu weinen Was ist nur passiert, an diesem Tag, was habe ich getan? Sie ließ sich nix anmerken, jedenfalls nicht äußerlich. Die Gestallt, besser der Vampir der da saß rührte sich etwas, dann jedoch schossen alle ihre Gedanken auf das Gespräch von Nell und Shyel.


[Sorry das ich ein bisschen die Charas bewegt habe ^^]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://theacademy.forumieren.com
Nell

avatar

Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 07.05.11
Alter : 21

Charakter der Figur
Name:: Nell
Wesen:: Hexe
Alter:: 15

BeitragThema: Re: Kapitel 1 - Der Alltag    Do Aug 25, 2011 7:51 am

Loona, Shyel und Nell setzten sich in die Cafeteria. Loona schaute sich in dem ganzen Raum um, während Shyel und sie ein unverfängliches Gespräch anfingen. Es ging um das Thema: Der erste Eindruck dieser Schule. Kein besonders interessantes Thema. Loonas Blick blieb in einer dunklen Ecke hängen. Dort saß offenbar ein Vampir. Einen Moment lang fragte sie sich, was Loona eigentlich war. Aus dem Bauch heraus würde sie auf Vampir tippen. Das konnte allerdings nicht sein, da sie mitten im grellen Licht der Cafeteria saß, statt wie der andere Vampir in der Dunkelheit. Ihre Eltern hatten immer gesagt, dass sie eine gute Beobachtungsgabe hatte, aber diesmal kam sie nicht drauf. Sie könnte einfach zaubern, um es herauszufinden, aber sie tat dies nicht oft. Ihre Eltern hatten genau das immer bemängelt. Genauso wie sie so viele andere Dinge in ihrem Leben bemängelt hatten. Bei ihrer Geburt wurde sie aufs Genaueste untersucht, weil ihr Urgroßvater ein Vampir gewesen war. Es wäre eine Schande gewesen, wenn sie ein Halbblut geworden wäre. Nell wollte nicht mehr darüber nachdenken, stattdessen konzentrierte sie sich wieder auf das Gespräch, das während ihrer Gedankengänge eine Wendung bekommen hatte. Loona und Shyel unterhielten sich jetzt über O´Halloran-kun. Loona klang dabei irgendwie anders.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Luna
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 04.05.11
Alter : 21
Ort : Germany

Charakter der Figur
Name:: Loona
Wesen:: Vampire (Wolfsart)
Alter:: 15

BeitragThema: Re: Kapitel 1 - Der Alltag    Fr Aug 26, 2011 1:31 am

"Wie anderes? Was meinst du damit Nell-chan?" ohne es zu wissen hat Loona sich auf Nells Gedanken konzentriert, das war etwas was sie nicht immer konnte, ab und zu ja, vielleicht sieht sie es auch jenem am Gesicht an. Sie wusste es nicht warum es manchmal funktionierte und manchmal nicht. Was wohl mit mir nicht stimmt? Es ist wie in der Nacht mit Daichi, er meinte ich sollte, egal zu wem, die Klappe, über das was ich ihm erzählt habe, halten. Warum, bin ich wirklich so anders, abgesehen davon das ich die Sonne liebe und sie mir nicht gleich den Pelz verbrennt? Loona fand dies sehr Ungerecht, (immer musste sich Daichi eincremen, wenn er mit ihr raus wollte, immer mussten sie leise sein, damit sie keiner hörte und immer war er derjenige der die eigendlichen Schmerzen ertagen musste, sei es von der Sonne, sei es von ihrem Vater oder Onkel oder sogar von ihr selbst). Loona erinnerte sich noch sehr genau daran wie sie ihm eins, auf seinen Willen hin, gebissen hatte. Nun wartete sie auf Nells Antwort, sie wollte wirklich wissen wie Anders sie sprach wenn es um Ihn ging.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://theacademy.forumieren.com
Livy

avatar

Anzahl der Beiträge : 33
Anmeldedatum : 08.06.11

Charakter der Figur
Name:: Shyel Fajro
Wesen:: Elfe
Alter:: 16

BeitragThema: Re: Kapitel 1 - Der Alltag    Mo Sep 05, 2011 10:11 am

Aufmerksam höhrte Shy erst Nell und dann Loona, zu. Sie fand die Schule cool, hier war sie nicht so anders, jedenfalls nicht unnormal oder so. Jedoch kam sie nich dazu Nell zu antworten, denn schnell waren Nells gedanken von ihrem Gespräch abgelenkt undsogleich fing Loona an, sich mit ihr über einen Jungen Namens Lorcan zu Unterhalten. Sie kannte ihr nicht, so konnte sie ihn schlecht beurteilen, allerdinsg fiel ihr sogleich auf, wie Loona über diesen, wohl recht amüsanten Jungen Mann sprach. Insgeheim lächelte sie, ohne sich jedoch was anmerken zu lassen, schaute sie verwundert auf Loona, welche sogleich irgendeine Sinnlose Frage in den raum geworfen hatte, die sie nicht verstand. Vieleicht hatte das Mädchen vor ihr, von der sie nicht mehr wusste als das sie ein Vampir war, doch irgendwelche Verblüffenden Gaben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nell

avatar

Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 07.05.11
Alter : 21

Charakter der Figur
Name:: Nell
Wesen:: Hexe
Alter:: 15

BeitragThema: Re: Kapitel 1 - Der Alltag    Mi Sep 07, 2011 7:15 am

Nell war sehr erschrocken, als Loona-chan auf ihre Gedanken antwortete. Oder hatte sie das etwa laut ausgesprochen? Offensichtlich nicht, denn Shy sah auch etwas verwirrt aus. Nell brauchte lange. um sich zu sammeln. Sie fragte: " Hast du gerade meine Gedanken gelesen? Ich mag es nicht, wenn jemand in meinem Kopf wühlt, okay?"


Zuletzt von Nell am So Sep 11, 2011 12:46 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Luna
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 04.05.11
Alter : 21
Ort : Germany

Charakter der Figur
Name:: Loona
Wesen:: Vampire (Wolfsart)
Alter:: 15

BeitragThema: Re: Kapitel 1 - Der Alltag    Mi Sep 07, 2011 7:59 am

Nell sah etwas wütend aus, "Entschuldige, ich weiß auch nicht. Manchmal klappt es manchmal nicht. Ich wollte nur wissen wie anderes ich wohl bei Ihm klinge." eingeschüchtert lächelte Loona Nell an. Sie wollte keinen erzürnen, oder grade auf sich sauer machen, dazu haben sie wohl später noch Grund genug, glaubte sie.
Was auch immer vor 4 Monaten passiert ist, es muss schrecklich für die anderen umliegenden gewesen sein.
Sie grinste nun auch Shy zu: "Darf ich fragen was du bist für eine Kreatur, du scheinst mir etwas sehr Fabelhaftest zu sein."
Da kam ihr plötzlich eine Idee, "Nell, sag mal, kannst du in die Vergangeneit schauen, als Hexe muss man doch sowas können oder?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://theacademy.forumieren.com
Nell

avatar

Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 07.05.11
Alter : 21

Charakter der Figur
Name:: Nell
Wesen:: Hexe
Alter:: 15

BeitragThema: Re: Kapitel 1 - Der Alltag    So Sep 11, 2011 1:06 am

Loona-chan schien Nell kleinen Wutanfall weitgehend zu ignorieren, als sie Shy fragte, was für ein Wesen sie sei. Allerdings wartete sie keine Antwort ab. Als hätte sie plötzlich eine Idee, fragte sie mich:"Nell, sag mal, kannst du in die Vergangeneit schauen, als Hexe muss man doch sowas können oder?" Nell war verwirrt. Sie konnte sich nicht daran erinnern Loona-chan erzählt zu haben, dass sie eine Hexe ist. War sie denn so leicht zu durchschauen?
Nell antworte trotzdem:"Ich könnte, wenn ich wollte. Ich zaubere eigentlich nicht oft. Schon komisch, dass ausgerechnet ein falscher Zauberspruch dafür verantwortlich ist, dass ich jetzt hier bin." Schnell hielt Nell sich mit beiden Händen den Mund zu. Sie hatte schon viel zuviel gesagt. Ich kenne diese beiden doch erst seit ein paar Stunden, oder ist es sogar noch weniger? Heute ist so viel passiert. Irgendwie verliert man da den zeitlichen Überblick. Es ist schon dunkel. Bald ist dieser Tag vorbei. Morgen fängt die Schule an. Schon allein bei diesem Gedanken wurde Nell schlecht.


Zuletzt von Nell am Fr Okt 28, 2011 6:59 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lorcan

avatar

Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 16.06.11
Alter : 24
Ort : Zu Hause

Charakter der Figur
Name:: Lorcan O'Halloran
Wesen:: Gestaltenwandler
Alter:: 17

BeitragThema: Re: Kapitel 1 - Der Alltag    So Sep 11, 2011 6:58 am

"Nur Lorcan!" rief er noch hinterher, doch zu spät, die zwei hatten die Tür schon zugeschlagen. Lorcan hörte sie vor der Tür noch lachen. Mädchen, komisch echt! Er sog sich um, lauschte aber immerwieder was sich an seiner Tür abspielte, seinen Ohren entging nichts. "Abendessen, was?" ein Grinsen huschte über sien Gesicht, trat aus und schloss die Tür hinter sich. Auf dem Weg zum Essen, er trat in die Kantiene ein. So viele! Lorcan ließ seinen Blick schweifen und blieb am Tisch mit den ihm bekannten Personen hängen, eine ihm unbekannte hatte sich dazugesellt. Nachdem er sich selbst etwas aufgeschaufelt hatte an essen ging er in richtung Tisch mit Loona und Nell. Anscheined hat man ihn selbst schon enteckt, denn Loona schaute ihn direkt an, er sah wie sie ein Lächeln nicht vermeiden konnte. Lorcan setzte sich zu ihnen, anscheinend hatten sie ein sehr wichtiges Gespräch geführt und er is dazwischen geplatzt, war ihm aber auch nur recht. "Schmeckt der Frass denn?" murmelte er in die Runde. Dann sah er eine ältere Person von einem etwas weiter entferneten Tisch aufstehen. Sie lies ein klingen ertönen, indem sie ihre -Gabel- an ihr Glas stieß, es wurde in der ganzen Kaffeteriear still. Ihre Ansage begann.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Luna
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 04.05.11
Alter : 21
Ort : Germany

Charakter der Figur
Name:: Loona
Wesen:: Vampire (Wolfsart)
Alter:: 15

BeitragThema: Re: Kapitel 1 - Der Alltag    Di Sep 13, 2011 5:20 am

Loona kicherte leise als sie hörte was Nell sagte. "Ja, das kenn ich nur zu gut" War sie doch Diejenige, die nicht mal wusste warum sie überhaupt hier gelandet ist. Sie wusste nur noch das eine menge Blut geflossen ist.
Wieder ließ Loona den Blick schweifen, ihr ist ein neuer, ihr bekannter, Geruch aufgefallen. Den Auslöser dafür erblickte sie auch kurz danach. "Hat er sich doch noch bemüht.", huschte ihr über die Lippen. Lorcan bewegte sich auf ihren Tisch zu und nahm neben ihr Platz. Er hatte zwar was gefragt, aber Loonas Konzentration galt einer anderen älteren Person, die Ruhe in die Kantine brachte.

"Liebe Schüler, Liebe Schülerinnen, Liebe Kollegen. Ab morgen startet in der Yokai Academy ein neuer Tag, ein neues Jahr. Wir möchten unsere Neuzugänge, herzlich Willkommen heißen, dafür haben sich Lehrer und Schüler der vergangenen Jahrgangs etwas überlegt. Sie werden es morgen Mittag vorführen. Ich bin schon ganz gespannt *Happy* Ich hoffe das sich jeder die Schulregeln durchgelesen hat. Somit weiß jeder das kein Mädchen im Jugentrakt und kein Junge im Mädchentrakt, nach dem Abendessen etwas zu suchen hat. *Empört dreinblick* Und nun dürft ihr weiter essen." Sie setzte sich.

Loona musste schmunzeln, der Empörte Blick dieser Lehrerin hatte sie beinahe vom Stuhl gehauen.



[Keine Sorge, wenn ich die Regeln fertig habe -ihr dürft natürlich eure Verbesserungsvorschläge mit einwirken lassen- werde ich sie Posten.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://theacademy.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Kapitel 1 - Der Alltag    

Nach oben Nach unten
 
Kapitel 1 - Der Alltag
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» . BSG-Urteil zur Einkommensanrechnung bei Leistungen nach dem 5. bis 9. Kapitel SGB XII (B 8 SO 8/12 R; Rz. 25)
» Gefühle plötzlich wieder da-nu hat er ne Freundin...Kapitel geschlossen!!!
» Katzengeschichte in Ichform- 3. Kapitel geupdatet
» Black Butler im Alltag
» Guthaben aus Nebenkostenrückerstattungen sind auch bei Bezug von Leistungen der Grundsicherung im Alter nach dem Vierten Kapitel SGB XII Einkommen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The Academy :: Rollenspiel :: Die Geschichte-
Gehe zu: